Hier einige Vorschläge wie man achtsames Gewahrsein kultivieren und
Meditation, Ruhe und Klarheit in die täglichen Aktivitäten bringen kann.
Atme und lächle.
Entspann Dich.
Nimm Dir einen Augenblick,
um loszulassen und einfach zu sein.
Genieße es.
Meditiere im Stehen,
während Du in einer Schlange stehst
oder Du auf einen Bus wartest.
Stehe nur da, atme, werde wach.
Immer wenn Du Dich hinsetzt oder aufstehst,
halte inne und vergegenwärtige Dir
den Augenblick der Veränderung, der Freiheit.
Wenn Du eine Schwelle überschreitest,
durch eine Tür gehst, einen Raum betrittst,
dann sieh es als das Betreten eines Tempels
und lass es achtvoll geschehen

Gehe barfuß durchs Gras
oder über einen dicken Teppich
und nimm jede kleine Empfindung
deiner Zehen und Fußsohlen war

Gehe mit geschlossenen Augen
am Saum der Wellen einen Strand entlang
und erspüre deinen Weg, sehr wach und aufmerksam.
Gehe langsam über knirschenden Schnee oder Herbstlaub
und verfolge die Geräusche bei jedem Schritt.
Singe, rezitiere oder bete bis du Dich ganz vergißt und verlierst.
Dann halte inne und laß Dich in einem Augenblick
unaussprechliche Istheit fallen,
gänzlich jenseits aller Begriffe,
Geschichten und Strategien.
Erlebe simple Routinearbeit wie Nähen, Stricken
oder gar den Abwasch als aktive Meditation.
Konzentriere Dich völlig auf das,
was in diesem Augenblick geschieht -
nichts sonst.
Laß Handarbeit eine heilige Verrichtung sein:
einfach tun, was Du tust, als wäre es Gottesdienst
- das ist es nämlich.
Beim Essen kaue jeden Bissen 50 bis 100 mal.
So wird die Nahrung nicht nur bestmöglich genutzt,
sondern Du erhältst zusätzliche Nahrung
durch die Reichhaltigkeit des Augenblicks.
Kaue eine Rosine mehrere Minuten lang,
und laß Dich erleben, was es dabei zu erleben gibt.
Wenn Du etwas zu sagen hast,
mach Dir erst klar was Dein Motiv ist.

Schalte den Stundenton an deiner Armbanduhr ein.
Laß Dich von ihm daran erinnern, das Du aufwachen
und für das Wunder jeden Augenblicks offen sein möchtest.
Ruf Dich beim Namen und sag: "Wach auf!"

Nimm das Buddha- Licht wahr,
das in allen und allem leuchtet
- und behandle sie entsprechend.

Genieße die unbeschreibliche
Freude und den Frieden der Meditation.

Lama Surya Das - Der achtfache Pfad